Netbooks

Test: Acer Aspire One 532H ist sehr gut aber etwas laut

acer-532h-01

Mal wieder durfte ich ein neues Netbook auf eine kleine Europa reise mitnehmen um es genauer für euch zu testen. Das Acer Aspire One 532 scheint auf den ersten Blick mit den Konkurrenten von Samsung und Lenovo zwar nicht mithalten zu können, was die Verarbeitungsqualität und den allgemeinen Ruf angeht, aber in den letzten zehn Tagen war ich dann doch positiv überrascht worden.
Die Floating Tastatur, das matte Display, das dünne Gehäuse und optisch Ansprechende Design sind nur einige Punkte die mir gefallen haben. Natürlich gab es auch ein paar Probleme mit der Farbe, aber lest einfach meinen kompletten Test nach dem Cut. Dort beschreibe ich alles ausführlich und sage euch worauf ihr bei diesem 280 Euro günstigen Atom N450 Netbook achten müsst.

Wie immer fangen wir mit dem optischen Aspekt des Netbooks an und gehen dann zu der Hardware und Software über, die eigentlich bei fast jedem Netbook identisch ist.

Plastik kombiniert mit Metallook

acer-532h-04Das Acer Aspire One 532H wiegt genau 1260 Gramm mit dem sechs Zellen (4400mAH, 48WH) Akku der zum Glück unten nur minimal, 1cm, raus steht. Den Bildschirm kann man bis zu 160 Grad Aufklappen, wodurch es ideal ist um damit im Schoß zu arbeiten, auch für größere Personen. Das 10,1 Zoll Display ist matt und auch bei starker Sonneneinstrahlung noch gut ablesbar. (siehe Video)
Leider ist es aber stark Blickwinkelabhängig. Nach Links und rechts muss man seinen Kopf nur je ca. 20 Grad bewegen um schon einen verfälschten Weißton zu erhalten. Nach Oben und Unten findet man das gleiche Phänomen bei minimaler Veränderung. Der Fingerdicke Bildschirmrand ist bei meiner weiß/silbernen Version nicht wirklich für Fingerabdrücke anfällig. Trotzdem muss man auf immer saubere hände achten, wenn man nicht immer die Handballenauflage und die Tastatur reinigen will.
Oberhalb vom Display finden wir eine 0,3MP Crystal Eye Webcam die etwas blasse Farben darstellt, dafür aber schnell reagiert und schön scharf ist. Links daneben ist das Mikrofon angebracht, mit dem man seinen Skype Partner klar und deutlich mit Konversationsstoff versorgen kann. Die Bildschirmscharnier ist sehr fest und das Display hat auch bei meiner Regionalzugfahrt von Passau nach München kein bisschen gewackelt.

acer-532h-03acer-532h-09

Die Eingänge links beinhalten einen Stromanschluss, VGA Ausgang und zwei USB 2.0 Stecker. An der Vorderseite sind links sechs StatusLEDs zu sehen von denen eins völlig überflüssig in blau den Angeschalteten Status des Rechners anzeigt. Der Powerknopf links über der Tastatur leuchtet auch in einem, für den Einsatz im Dunkeln, zu starken Blau. Auf der rechten Seite des Gehäuses gibt es Vorne einen Multi Kartenleser (MMC/SD, XD, Sony Mem Pro), Kopfhörer, Mikrofon, Kensington und 10/100 Mbit Netzwerkanschluss.
Die Unterseite gewährt nach dem Entfernen von einer Schraube Zugang zu einem Gigabyte Arbeitsspeicher. Diesen kann man auf maximal 2GB aufrüsten mit einem DDR2 SoDimm Riegel (Video Anleitung dazu). Wenn man die Festplatte, das Wlan und einen freien PCI-e Slot finden will, muss man nur weitere drei Schrauben lockern und kann sich bedienen. Der Gehäuselüfter ist gleich links unter dem VGA Ausgang und meistens leider an. Anfangs habe ich es gar nicht gemerkt da ich nur Filme geschaut habe, aber selbst wenn man nur am Schreibtisch sitzt und mit fünf geöffneten Tabs arbeitet, keins davon mit Flash Inhalt, kann man das eindeutige Summen hören. Dieses wird hin und wieder noch lauter wenn der Acer etwas mehr zu berechnen hat.

acer-532h-02

Die Tastatur sieht und fühlt sich bei dem ersten Gebrauch nicht wirklich handlich an, aber nach nur wenigen Minuten findet man sich sehr gut mit den Floating Keys zurecht. Während ich diesen Artikel auf dem Acer 532H geschrieben habe, konnte ich mit viel weniger Fehlern als beispielsweise auf dem Samsung N150 oder Lenovo S10-3 tippen. Jedoch ist die zu kleine linke Shift Taste und Pfeiltasten, die man braucht um die Helligkeit und Lautstärke zu ändern, etwas zu klein geraten.
Das Touchpad ist angenehm groß und perforiert, wodurch man gleich fühlt wenn man links oder rechts von dem Bereich runterrutscht. Man kann die Multitouch Kapazitäten voll ausnutzten, da diese sehr fut angenommen werden auf der gesamten Oberfläche. Leider sind die Linke und rechte Maustaste ein großes Manko des 532H an dem Acer noch etwas ausbessern sollte. Man kann das Netbook zwar auch ohne diese Benutzten, aber besonders am Anfang ist die Chromwippe der Grund dafür das man statt ein Mal, manchmal mehrmals auf Objekte klickt da es beim ersten Mal nicht erfasst wird.

acer-532h-05

Als letztes noch zum Gehäusedeckel mit Metallook. Obwohl es matt gehalten ist und sehr edel aussieht mit den kleinen Pünktchen und dem aufgedruckten Acer Logo, werden Fingerabrücke angezogen und sind klar nach nur ein paar Handgriffen sichtbar. Vielleicht ist das bei der blauen und roten Version die man für den gleichen Preis erwerben, kann nicht der Fall.

Kommen wir also weiter zu der Hardware Leistung, die diese kleine Wundermaschine leisten kann.

Gute Festplatte und stabile Laufzeit

acer-532h-08Ich probiere vor allem bei Reisen die Netbooks immer so viel wie möglich zu benutzten, um sie in ihrer nativen Umgebung zu testen. Bei meinem Aufenthalt in Amsterdam war es sehr oft für Recherche Arbeiten und kurze Perioden in Gebrauch, für die der Standby Modus ideal geeignet ist. Das ständige zuklappen und offen lassen von vielen Tabs in Firefox und anderen Programmen hat das 532H sehr gut verarbeitet und war in nur wenigen Sekunden, bei Gebrauch, wieder eingeschaltet, mit dem Internet verbunden und „Ready to go“.

Der Atom n450 CPU, 1GB DDR2 RAM, 250GB Festplatte (nur eine C Partition mit 230 echten GB!), Wlan b/g/n und Windows 7 Starter konnten im alltäglichen Gebrauch also überzeugen. Acer hat zum Glück nur einige Wenige Programme vorinstalliert die kaum bei der Inbetriebnahme stören. Ein paar Spiele, McAffee AntiVirus und Norton online Backup werden sind prompt entfernt und die Microsoft Office 2007 60 Tage Testversion ist schnell aktiviert.

Beim Videoplayback brauchte die Festplatte zwar meist einige Sekunden um im Windows Media Player Classic Home Cinema das Material zu buffern, hat dann allerdings nicht bei jeder kleinsten Bewegung geruckelt, wie das Lenovo S10-3. 1080P Videos konnten natürlich nicht abgespielt werden, aber 720P lief Problemlos, genauso wie Divx und Xvid Filme. Die Lautsprecher an der Unterseite sind nicht die besten, besonders was den Bass und die Lautstärke angeht, aber mit Kopfhörern konnte ich wunderbar einige Konvertierte Folgen von Lost und Simpsons auf meinem S-Bahn Weg zum Flughafen genießen.

Die maximale Laufzeit mit dem sechs Zellen Akku die ich aus dem cer 532H raus kitzeln konnte waren zehn Stunden und sieben Minuten. Das erreichte ich bei mittlerer Helligkeit und Wordverarbeitung ohne Wlan. Mit Wlan und dem verfassen von Artikeln, ohne Flash Benutzung kam ich auf immer hin sieben Stunden und 24 Minuten. Bei dem Anschauen von einfachen DivX filmen bei Maximaler Helligkeit und Lautstärke über Kopfhörer waren sieben Stunden und 32 Minuten möglich. Aufwendigerem Flash Material über Wlan gestream waren nur noch sehcs Stunden und 12 Minuten drin.

In den Benchmark schaffte der Intel Atom N450 mit GMA 3150 Chipsatz die üblichen Werte. In Geekbench 896 Punkte. Bei 3D Mark 03 153 Punkte und PC Mark 05 1332 Punkte. Spielen kann man ältere 2D Games und 3D Shooter bei einer relativ niedrigen Auflösung. Hauptsächlich ist aber ein Netbook zum Browsen, Office arbeiten und dem genießen von Multimedia gedacht.

Eins der besten Atom N450 Netbooks

acer-532h-06In den ersten Stunden wo ich das Acer 532 in den Händen hielt, hatte ich noch nicht geahnt das ich ein so positives Testergebnis drüber schreiben werde. Wer mit nicht unbedingt perfekten Maustasten und einem nicht schwarzen, Kontrastverstärkenden, Bildschirmrand leben kann, sollte unbedingt zugreifen. Für unter 300 Euro macht dem Acer Aspire one 532H nur das Samsung N150, mit seiner kindischen Tastatur und das Asus Eee PC 1005PE, mit eingeschränkter Upgrade Möglichkeit, Konkurrenz. Alle anderen Netbooks haben spiegelnde Bildschirme, schlechte Tastaturen, oder sind einfach zu teuer.
Ob ihr es in weiss, rot oder blau kauft, bleibt ganz euch überlassen.

Ich verstehe wieso Acer ihre ION2 Hardware im dieses Gerät einbauen will und ihr solltet aufpassen nicht ausversehen das 532G zu kaufen, wenn ihr nicht spielen wollt. Ob das 1366×768 Display aber auf 10,1 Zoll Sinnvoll sind müsst ihr auch selbst entscheiden, da ich damit gut zurecht komme, meine Augen aber auch noch Jung sind. Zum Glück ist aber die 1024×600 Pixel Version das Modell was ihr überall finden werdet.

Ich hoffe euch hat mein Test gefallen und ihr unterstützt nDevil mit dem Kauf über die folgenden Amazon links. Unten findet ihr auch noch einige Links zu Artikeln mit einigen Videos die ich mit dem Acer Aspire one 532H erstellt habe, die euch vielleicht helfen können. Ich freue mich schon über euren nächsten Besuch.

Acer Aspire One 532H in weiss bei Amazon für ca 280 Euro
Acer Aspire One 532H in blau bei Amazon für ca 290 Euro
Acer Aspire One 532H in rot bei Amazon für ca 280 Euro

—-

Acer Aspire One 532H ausgepackt

Das 532H komplett zerlegt

Acer 532H im Ausseneinsatz bei schönem Wetter

Acer Aspire One 532H im Multimedia und Spiele Test

8 Comments

8 Comments

  1. Gast

    12. Mai 2010 at 16:39

    Herzlichen Dank für den sehr guten, weil praxisnahen Test! Er war für mich bei der Kaufentscheidung außerordentlich hilfreich – ich habe es bestellt!

    • ndevil

      13. Mai 2010 at 0:33

      Schön, denn gerade Acer Netbooks werden recht wenig bestellt und sooo schlecht sind die gar nicht wie ich vermutet hatte. Das stand aber auch schon im Text drin und das Multimedia folgt noch…
      Bin schon auf deine Meinung dazu gespannt.

    • ndevil

      13. Mai 2010 at 0:33

      Schön, denn gerade Acer Netbooks werden recht wenig bestellt und sooo schlecht sind die gar nicht wie ich vermutet hatte. Das stand aber auch schon im Text drin und das Multimedia folgt noch…
      Bin schon auf deine Meinung dazu gespannt.

  2. heotto

    24. Mai 2010 at 16:53

    Vielen Dank für den tollen Test! Habe das Netbook heute morgen bestellt und jetzt erst den ausführlichen Test gelesen. Denke es ware eine gute Wahl. Amazon wieder bis Ende Mai 50€ Sofortgutschrift, also habe ich 237€ bezahlt! :-).
    Im Multimediatest wurde von einer Broadcom BCM 715 (oder ähnlich) Karte gesprochen. Was ist das genau, konnte dazu nichts googlen?

    • Stealth

      21. Juni 2010 at 17:12

      Erst einmal viele Dank für den super Test! Hat mich auch zu diesem Netbook verleitet ;-).

      Broadcom BCM 715 Karte…….. wo gibt es mehr Infos dazu?
      Würd mein Acer 532 gerne updaten aber ich konnte leider auch nichts dazu finden…. 🙁

  3. Manfred

    29. Mai 2010 at 22:38

    Haste prima gemacht! Schönen Dank, bin selber Besitzer der weißen Ausgabe und hab' genauso viel Spaß daran. Weiter so!

  4. Pingback: Acer Aspire One 532 für 237€ – 50€ Rabatt auf Acer Netbooks bei Amazon *UPDATE2* » Acer Aspire One 532, Acer, Aspire, Rabatt, Idealopreis, Modelle » myDealZ.de

  5. Alex

    22. August 2010 at 20:28

    Danke für die test´s, hab es mir gestern bestellt und nun freue ich mich wann´s ankommt. (hab mir auch die Pearl Silver version bestellt. Danke, werde immer wieder zwischendurch vorbeigucken was es hier neues gibt 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Gern gelesen

To Top